Deutsch

OFFENEN BRIEF AN ANGELA MERKEL

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,

Zuallererst möchten wir darauf hinweisen, dass wir uns an Sie als Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland wenden, und zwar nur als solche. Wir haben Sie nicht gewählt, erkennen keine Kanzler/in Europas an. In diesem Sinne möchten wir, die Unterzeichner dieses offenen Briefes, diesen Weg nutzen, um an Sie, Frau Bundeskanzlerin, zu schreiben. Wir, die Unterzeichner, sind Bürgerinnen und Bürger des Landes, welches Sie am 12. November besuchen werden, Bürgerinnen und Bürger, die sich solidarisch mit den von den Sparprogrammen attackierten Ländern verbunden fühlen.

Aufgrund des Charakters Ihres angekündigten Besuches und vor dem Hintergrund der katastrophalen ökonomischen und sozialen Lage Portugals, betonen wir, dass Sie hier nicht willkommen sind. Sie sollten sich auf portugiesischem Territorium als persona non grata betrachten, denn Sie mischen sich eindeutig in innere Angelegenheiten ein, für die Sie kein demokratisch von den hier lebenden Menschen ausgestelltes Mandat haben. 

Weil unsere Regierung seit einiger Zeit aufgehört hat, den Gesetzen und der Verfassung dieser Republik Folge zu leisten, müssen wir uns daher mit diesem Brief direkt an Sie wenden. Die Anwesenheit diverser Großunternehmer in Ihrer Gefolgschaft ist empörend. Sie, Frau Kanzlerin, bringen eine Reihe von Personen mit, die unter dem Deckmantel ausländischer Investitionen die Ruinen einer Wirtschaft begutachten sollen, die Ihre Politik hier sowie in Griechenland, Irland und Spanien hinterlassen hat. In Ihrer Delegation sind nicht nur solche Kräfte, die mit Zustimmung unserer Regierung den portugiesischen Staat gezwungen haben, sein Eigentum und seine wertvollsten Güter zu veräußern, sondern auch solche, die als potenzielle Käufer derselben von den Ramschpreisen heute profitieren.

Diese Ausführungen können nicht und dürfen nicht als nationalistische oder chauvinistische Forderungen angesehen werden - sie sind direkt an Sie gerichtet, und zwar solange, wie Sie als die Hauptförderin der neoliberalen Doktrin, die Europa ruiniert, agieren. Genauso wenig wenden wir uns an das deutsche Volk, das das demokratische Recht hat, jeden zu seinem Vertreter zu machen. In unserem Land stand Ihr Name jedoch auf keinem Stimmzettel. Wir haben Sie nicht gewählt. Wir räumen Ihnen nicht das Recht ein, uns zu repräsentieren und noch weniger, politische Entscheidungen in unserem Namen zu treffen. 

Und wir sind nicht allein. Am 14. November, zwei Tage nach Ihrem angekündigten Besuch, werden wir zusammen mit unseren Brudervölkern aufbegehren. Es wird zu einem Generalstreik in vielen Ländern Europas kommen. Dies soll ein Streik gegen all die Regierungen werden, die das Vertrauen ihrer Bürgerinnen und Bürger verraten haben und immer noch verraten, und gegen die von diesen Regierungen eingeleiteten Sparprogramme. Aber täuschen Sie sich nicht, Frau Kanzlerin. Es wird auch ein Streik gegen die durch die Troika auferlegten Sparmassnahmen sein, und gegen die Kräfte, die versuchen, diese Maßnahmen als dauerhafte Regelungen durchzusetzen. Also auch gegen Sie. Und wenn wir unsere Brüder in Griechenland, Spanien, Italien, Malta und Zypern grüßen, grüßen wir auch das deutsche Volk, das mit uns leidet. Wir wissen genau, wie das deutsche Wirtschaftswunder zustande kam, nämlich auf Basis einer sukzessiven Schuldenerlassung seitens der Kreditgeber. Wir wissen, die angeblich florierende deutsche Wirtschaft beruht auf brutalen Gehaltseinschnitten seit mehr als 10 Jahren, auf der Ausweitung von kurzfristiger bzw. geringfügiger Beschäftigung, welche weite Teile der deutschen Bevölkerung in Sorge stürzt. Das zeigt, welche Perspektiven Sie auch für das deutsche Volk in petto haben.

Es ist anzunehmen, dass Sie nicht antworten. Und es ist wahrscheinlich, dass die unterwürfige, schwache und charakterlose portugiesische Regierung Sie mit Beifall und Blumen empfängt. Aber in Wahrheit wird die Art und Weise, wie diese Regierung, unterstützt von der Troika und von Ihnen, dieses Land zerstört, von der Mehrheit der portugiesischen Bevölkerung äußerst missbilligt. Auch wenn Sie einen geheimen Weg und einen privaten Flughafen wählen, um den Demonstrationen und Protesten gegen Ihren Besuch zu entgehen, seien Sie versichert, sie werden überall in diesem Land stattfinden. Diese Aktionen werden auch gegen Sie und das was Sie darstellen gerichtet sein. Ihre Delegation kann versuchen uns zu ignorieren. Die Europäische Union, der Internationale Währungsfonds und die Europäische Zentralbank können versuchen, uns zu ignorieren. Aber wir werden immer mehr, Frau Merkel. Hier und in all den anderen Ländern. Unsere Demonstrationen und Proteste werden machtvoller. Wir erlangen zunehmend besseres Wissen über die Realität. Die Geschichten, die man uns erzählte, waren nie ganz stimmig, und jetzt wissen wir, sie sind glatte Lügen.

Wir sind aufgewacht, Frau Merkel. Seien Sie in Portugal unwillkommen.




Unterzeichner

26 comentários:

  1. Bleibt wachsam und haltet durch! Wir sind auf der Seite aller Unterdrückten...und wir werden mehr!

    ResponderEliminar
  2. So einfach wie diese Damen und Herren sich das mit dieser Abzocke vorstellen, wird das nicht hinhauen.

    ResponderEliminar
  3. "Wir sind aufgewacht, Frau Merkel. Seien Sie in Portugal unwillkommen."

    Ich verstehe Europa und unterstütze mit meiner facebook-Seite das portugiesische Volk in ihrem berechtigten Kampf, die bei einem Durchschnittsgehalt von 500 - 600 € im Monat nicht mehr sparen können. Der Abbau vieler sozialer Notwendigkeiten, Einsparungen im Gesundheitswesen und eine enorm hohe Arbeitslosenrate verarmen dieses stolze Volk und werfen es zurück in die Zeiten von Salazar.

    Alle vernünftigen Menschen wissen, das Troika, Merkel & Co. keine Lösungen bieten.

    Reinhard Ahrens, Berlin

    ResponderEliminar
  4. Merkel they believe the little citizens of a united Europe are in a mass hysteria and intending to talk a crisis?
    If you think it's not a major crisis, why install massively moronic euro rescue packages that no one needs, except the banks and the rich?
    Who fills the ever new bailouts and who dispose of it. You can still control the?

    Martin Paul, Assis-São Paulo

    ResponderEliminar
  5. Die Grenzen verlaufen nicht zwischen den Völkern sondern zwischen Oben und Unten... Solidarische Kampfesgrüsse an das portugiesische Volk... Für eine Revolution der Nelken weltweit. :)

    ResponderEliminar
  6. Solidarität ist heute wichtiger denn je, uns diesen menschenverachtenden Handlungen zu widersetzen.

    ResponderEliminar
  7. Dieser Brief wurde von radikallen Kräft die überhaupt kein Gewicht in Portugal haben geschrieben. Es sind Kräfte der Zestörung, des Dissens, die den Untergang Portugals suchen. Die Portugiesen sind sehr dankbar dafür, dass das europäische Volk zusammengerückt ist und uns bei unserer Mißwirtschaft geholfen wurde. Der Schuldige dieser Mißstände heißt José Sócrates,allias der Dieb aus Paris, der uns Portugiesen Millionen geklaut hat und unbehelligt in Paris pro Monat mehr ausgit als sein ganzer Jahresgehalt als ex-Premier. Seien Sie, Frau Merkel, SEHR WILLKOMMEN, in Portugal!

    ResponderEliminar
  8. Wo Unrecht zu Recht wird, wird widerstand zur Pflicht, meinte einst Bertold Brecht schon.

    Der größte Schwindel ist das mit der im Reisepass eingetragenen Staatsbürgerschaft "DEUTSCH" und das mit dem €uro-Betrug in Serie !

    In Österreich wird unter Staatsbürgerschaft den Österreichern dort ihr Land abgedruckt - nämlich ÖSTERREICH" und nicht "österreichisch" -

    Und da wir DEUTSCHE zu Sachen, also zu Sklaven, ja über Hintertürabkommen klammheimlich zum Personal eines Unternehmens "BRD (GmbH)" degradiert wurden innert unseres eigenen (einstigen) Heimatlands und wir hier längst schon überfremdet/entrechtet/entkernt wurden, per systemische mutmaßlich antideutsche Politfehlmaßnahmen, fühle auch ich mit Eurer Bevölkerung, den Portugiesen mit und kann mich mit ihnen geistig verbunden fühlen, die Ihr Eure Nation beschützt sehen mögt vor einer unkontrollierten, weiteren Ausbeutung und Erniedrigung einer Lobby-Pseudo-Elite, die uns in Teilen sogar maßlos mit verheimlicht patentierten Geoengineering- und mind-control-Exekutiv-Machenschaften zunehmenst schleichend vergiftet, respektive unseren Willenskraft und Persönlichkeit, Eigenes, Evolutionierendes zu entwickeln brechen mag !!

    Doch bedenkt, Revolution ist Rückschritt, Evolution ist nun gefragt, kein Chaos zulassen, sondern Recht und Ordnung über den Geist, in innerer Disziplin, das Recht, die Verfassung wieder einzuberufen und in Gang zu setzen, wo sich sukzessive unhaltbare Klüfte gegen unsere Selbstbestimmung auftaten !

    Deutschland ist längst seit Jahrzehnten nur noch eine Lobby-konditioniert-geprägte Demokratur mit stetiger Eigenanklage gegen die umgefälschte Geschichte zur Ablenkung und Untenhaltung der offenbar weiterhin geistig umzuimpften Massen !

    Hätten wir in Deutschland nicht dieses eingehämmerte routinierte Pflichtbewusstsein und die Wettbewerbsindustrie, wir lägen auch schon darnieder!

    Nur dieses Natur- und Leben- ausbeutende Einbahn-System a la "mehr mehr mehr" in alle Zukunft kann und darf so nicht weiter diktiert werden !

    Sonnigen Gruß
    DMR

    ResponderEliminar
    Respostas
    1. Da muss ich an Karl Kraus erinnern:

      Das Chaos sei wilkommen, denn die Ordnung hat versagt.

      Eliminar
  9. Na Na, ich bin kein "Unknown": ich heiße Daniel M.R. und bin zu finden unter meinen Seiten www.allinformierendes.de

    Ich mag gerne eben nicht anonym sein und stehe zu meinen Worten ! Dachte vorhin nur, das Abgesandte würde über den Google-Account automatisch mit Namen widergegeben werden !

    Sonnigen Gruß
    DMR

    ResponderEliminar
  10. Já agora se alguem ler isto: O titulo em alemao esta errado. Carta aberta a Merkel escreve se em alemao: Offener Brief an Angela Merkel e nao Offenen Brief an Angela Merkel.
    (Kann jemand bitte die Überschrift in "Offener Brief an Angela Merkel" korrigieren ?

    ResponderEliminar
  11. Sehr gut! Endlich wird ein Volk wach. Merkel baut eine riesige DDR auf. Hurra, die Stasi lebt!!!Überwachung und staatliche Steuerung in allen Bereichen. In Deutschland wird systematisch der Mittelstand, gar die kleinen Leute die noch nicht von irgendwelcher Unterstützung leben, kaputt gemacht. Ebenso werden die Werte, Immobilien der kleinen Leute im Wert gemindert. Die reichen Kumpels bekommen immer mehr Geld, Land und somit Macht.
    Europas Länder werden mit dem wertlosen Euro und für den Euro systematisch ausgebeutet und gleich gemacht ohne auf die verschiedenen Mentalitäten und Lebensarten Rücksicht zu nehmen. Die Regierungen machen alle das riskante Spiel Spekulation mit Steuergeld, Kredite mit. Die Hoffnung auf viel Geld in der eigenen Tasche macht es möglich. Deutschland, sollte es noch keiner bemerkt haben, liegt ebenfalls am Boden. Nur unsere skrupellose Politiker können besser schönen! Wartet bis Merkel da ist und jagt die ganze Bande in den Atlantik!!
    Liebe Portugiesen, lasst euch nicht unterkriegen und seid sicher, die kleinen Leute Deutschlands sind in Gedanken bei euch, leider fehlt ihnen der Mut gegen diese Politsyndikate und ihr Treiben vor zu gehen!

    ResponderEliminar
  12. Hallo liebe Portugiesen,

    seht ein, dass Merkel niemals Vertreterin des deutschen Volkes ist. Sie vertritt nur die Interessen des Großkapitals und will die Völker gegeneinander aufhetzen. Sie ist Dienerin der Hochfinanz. Auch unser Volk verrät sie ununterbrochen. Ich als Deutscher der bald auch in Portugal hauptsächlich lebt, solidarisiere mich eindeutig mit dem portugiesischen Volk! Das portugiesische Volk lässt sich in meinen Augen schon viel zu viel gefallen.

    ResponderEliminar
    Respostas
    1. Das haben sie doch schon eingesehen, Harald.

      Eliminar
  13. Colander

    The more he comprehends, the more he suffers
    The more he knows, the more disrupted he is.
    But his lucidity is at ease with his sorrow, and his tenacity with his despair.

    The yearnig does not sow nor reap; it is his only successor and kinsman. It does but present as the absolute creditor.

    You young ones, now here, only you understand to say the truth, to draw their first type: the unworried smile.

    One does not circuit, one passes by. One must pass by, one touches the end. The extension of future, whereby the heart has enclosed, has itself folded.

    A murmur of love, a murmur of hatred. He has not yield, but penetrated into the abberation and the invisibility of an abrasively poverty, a martialic secret, for hearing nothing of it again.

    (by Rene Chár)

    Je mehr er begreift, desto mehr leidet er. Je mehr er weiß, desto zerrissener ist er. Doch sein Klarblick ist im Gleichmaß mit seinem Kummer, und seine Beharrlichkeit mit seiner Verzweiflung.

    Die Sehnsucht sät nicht, noch erntet sie; sie ist ihr einziger Nachfolger und Angehöriger. Sie präsentiert sich gleichwohl als der absolute Gläubiger.

    Ihr Jungen, hier jetzt, ihr allein versteht es, die Wahrheit zu sagen, deren Anfangsletter zu zeichnen: das sorglose Lächeln.

    Man umschreitet nicht, man geht vorbei. Man muss vorbei, man rührt ans Ende. Die Ausdehnung an Zukunft, womit das Herz sich umgab, hat sich zusammengefaltet.

    Ein Murmeln der Liebe, ein Murmeln des Hasses. Er wich nicht, sondern drang ein in den Irrgang und die Unsichtbarkeit einer harschen Armut, eines martialischen Geheimnisses, um nichts mehr davon zu hören.

    ResponderEliminar
  14. Auch aus Deutschland ganz viel Unterstützung. Unsere Herzen sind bei Euch. Wir haben 8 Verfassungsklagen eingereicht mit dem Hauptziel, die Finanzkrise am Masstab der Grundrechte und der universellen Menschenrechte (vor allem Gesundheit, Nahrung, soziale Sicherheit) zu lösen und nicht am Masstab der masslosen und systematisch Menschen und Würde vernichtenden Praxis des IWF.
    http://netzwerkvolksentscheid.de/esm-klage/

    ResponderEliminar
  15. ..meine Verbundenheit zum portugisischem Volk..noch eines: Wir haben Frau Merkel und Co. nie gewählt und kämpfen mit Euch gegen solche Tyrannen und Lobbyisten..
    ..ein kämpferischer Gruss nach Portugal..
    ..unser aller Blut für den Frieden und die Freiheit von Knechtschaft..

    ResponderEliminar
  16. Bravo! Eine Gegenrealität zum immer unverblümteren autoritären Neoliberalismus, der die Menschen plündert und vertagelöhnt, während er die Welt zum reinen Gewinnapparat für Konzerne umformt, ist notwendig!

    ResponderEliminar
  17. Freiheit ist die Antwort auf die Frage, die Du nicht stellen darfst.

    Schluss damit, wir Europäer sollten es der ganzen Welt vormachen.

    Liebe Grüsse aus Deutschland!

    ResponderEliminar
  18. Es ist dennoch so:
    http://elynitthria.net/2012/11/09/portugal-intellektuelle-erklaren-merkel-zur-unerwunschten-person/

    ResponderEliminar
  19. As German, I can only fully support you! The neoliberal politics of Merkal is horrible and shameful! All decend people within Europe must rise up against the European Oppressors!

    Well said and I support every word you wrote!

    ResponderEliminar
  20. Ich hoffe, das auch das deutsche Volk bald erwacht und die ausgebeuteten Völker der Welt bei ihrem Kampf gegen Korruption und Unterdrückung unterstützt.
    Der EU-Faschismus und die Eurolüge sind nicht weiter hinzunehmen, die Handlanger und fremdgesteuerten Marionettenregierungen gilt es abzusetzen und eine neue wirkliche Demokratie zu errichten. Unser " Wohlstand" (der von 1% der Bevölkerung) beruht gerade auf dieser Ausbeutung von Menschen, Ressourcen und anderen Ländern.

    ResponderEliminar
  21. Frankfurt am Main (Deutschland) - Solidarität am 14. November:

    a) Solidaritätsaktionen: http://kwassl.net/2012/11/11/europaischer-generalstreik-am-14-november/

    b) Dieser offene Brief (mit Link hierher):
    http://kwassl.net/2012/11/12/cara-chanceler-merkel/?preview=true&preview_id=19221&preview_nonce=f7654be9ca

    ResponderEliminar
  22. Das Gesetz der Revolte (Eine Warnung)

    Seht nur, wie der Putz abblättert,
    vorn, beim Hauptportal.
    Der Gläubiger am Schalter meckert,
    beklagt des Wohlstands Qual.
    Hat sich beim Spekulier’n verzettelt,
    im vorigen Quartal.
    Der Banker schaut ihn an und lächelt:
    „lief nicht so optimal“.

    Der Hinterhof ist abgeriegelt,
    hier parkt der Lohn der Gier.
    Manch Porsche und Ferrari fesselt
    den Blick von dir und mir.
    Doch, stellenweise abgebröckelt,
    verblasst der Lacke Zier,
    so dass sogar der Banker meckert
    und meint, viel Not sei hier.

    Die Sparer in der Schalterhalle,
    schrei’n wutentbrannt nach Geld.
    Sie sitzen in der Armutsfalle,
    um Zins und Lohn geprellt.
    Wenn sie vereint die Fäuste ballen,
    verbleibt kein Wert, der zählt.
    Manch Kopf wird roll’n, mach Schuss wird fallen,
    manch Schnösel bös gequält.

    Hernach schwappt die Empörungswelle
    zum höchsten Kreis empor.
    Der Mob rückt Machern auf die Pelle,
    knöpft einzeln sie sich vor.
    Moral vergeht im Rausch des Blutes,
    es toben Schmerz und Pein.
    Manch Mörder ist nun frohen Mutes,
    genießt sein rohes Sein.

    Die Rauchschwaden verpuffen leise,
    Vernunft kehrt bald zurück.
    Danach wird auf bewährte Weise
    belohnt, verteilt, gebückt.
    Schon bilden sich die nächsten Cliquen
    und spiel’n das Spiel der Macht.
    Die Oberflächlichen und Schicken
    genießen neue Pracht.

    Fast jeder Satz dieses Briefes offenbart ein Stück Wahrheit. Er macht mir dennoch Angst, weil ich hoffe, dass die Europäer dieses Chaos noch friedlich lösen können.

    (Gedicht aus www.politpoems.blogspot.de)

    ResponderEliminar